WordCamp Nijmegen und Barcamp Köln

Für die letzte Woche hatte ich mir einiges vorgenommen. Es stand das am nächsten vom Kölner WordCamp entfernte WordCamp an und der Barcamp-Klassiker in Köln, den ich nunmehr mehrere Jahre Besuche

WordCamp Nijmegen

Nur anderthalb Stunden von Köln entfernt liegt das hübsche Städtchen Nijmegen. Idyllisch an der Waal gelegen, riesen Einkaufsmeile (nicht soo schön), aber mit schönen kleinen Nebengässchen, wird das bestimmt bald auch mal ein Tagesausflug.

Am ersten Abend wurde in mein super AirBnB eingecheckt und direkt die Stadt erkundet. Ich bin die 20 Minuten gelaufen, was nicht ganz so schlau war aufgrund des immer stärker werdenden Regens 😀

Durchnässt habe ich aber mein Tagesziel erreicht! Bitterballen & Biertje!

Twitter-Inhalte anzeigen auf Klick

Contributor Day

Der Contributor Day fand an der Radboud Universität statt und nach einem kleinen Besuch bei Albert Heijn (Croissant & Vla) ging es auch zu Fuß dahin.

Nach großem Hallo verlief der Tag bei bestem Wetter ziemlich ereignislos, ich habe leider nicht allzuviel geschafft, da ich noch etwas Arbeiten musste.

Bei deutlich besserem Wetter ging es dann wieder ins Städtchen. Und neben Besuch der Promenade gab es dann leckeres mexikanisches Essen.

Twitter-Inhalte anzeigen auf Klick

Instagram-Inhalte anzeigen auf Klick

Conference Day

Der Konferenztag wurde im neuen Lehrgebäude der Radboud-Universiteit veranstaltet. Alles superschick und neu, überall schöne Steckdosen für die Elektronik, perfektes WiFi.

Nach einem Vortrag von Marieke van de Rakt über SEO Site Structure, den ich beim WordCamp Europe verpasst hatte schaute ich noch Bridget Willard mit „A marketer’s guide to developing empathy“ bei dem ich einiges gelernt habe wie z.B., dass man mit seiner Zielgruppe immer interagieren sollte, weil man sie sonst nie verstehen wird.

Mein Highlight war der Vortrag von Rian Rietfeld, der mir vieles vieles an Barrierefreiheit-Fragen beantwortete. Die Ergebnisse werde ich schon bald auf meiner — und natürlich auf  meinen Kundenseiten umsetzen. Guckt mal wer da hinten am Fenster sitzt 🙂

Twitter-Inhalte anzeigen auf Klick

Abends musste ich leider schon nach Hause obwohl es einen zweiten Konferenztag gab, denn am nächsten Morgen startete das:

Barcamp Köln

Als Wiederholungstäter musste ich natürlich zu dem jährlich stattfindenden Barcamp in den super Räumen der QSC AG. Es gibt immer spannende Sessions, und da es ein themenoffenes Barcamp ist — alles querbeet!

So startete ich mit 10 Tipps gegen Fakenews mit allerlei guten Infos von Benjamin Quiring (Kölner Stadtanzeiger). Als nächstes gab es ein Gesellschaftsspiel, das sehr viel Spaß bereitet hat:

Twitter-Inhalte anzeigen auf Klick

Danach habe ich erstmal Mittag gemacht. Super Salatbuffet und etwas Gulasch-Spätzle. Ich war dann dran mit meiner eigenen Session zum Gutenberg-Editor und ich machte mich auf in den Raum „Stadt Köln“ — ja die Stadt hat sich tatsächlich überwunden das Barcamp zu sponsern — yay!

Twitter-Inhalte anzeigen auf Klick

Es gab eine tolle SEO Site Clinik mit Isis Sarah Neuerbourg von Morefire und Harald Grocholl. Die beiden haben seo-technisch meine Website auseinandergepflückt und ich habe wieder viel viel gelernt, was ich besser machen kann.

Am Ende saß ich nochmal in einer offenen Session zu Marketingtools mit Stefan Warner in der ich fleißig für meine Kunden mitgeschrieben habe.

Der Abend wurde beendet mit der alljährlichen Pizzaschlacht und Networking was bei dem tollen Wetter sehr schön war.

Auch hier gab es einen zweiten Konferenztag, das hab ich aber wirklich nicht mehr geschafft. Zu Hause aufs Sofa gefallen. War doch etwas anstrengend alles 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.